Objektbericht: RANUK, Salzburg

Radiotherapie & Radio-Onkologie und Universitätsklinik für Nuklearmedizin & Endokrinologie
Das RANUK-Zentrum im Spital nimmt neue zeitgemäße Strukturen an und wird bei laufendendem Betrieb genau im perfekt organisierten Zeit- und Kostenplan umgesetzt.
Hochmoderne Apparaturen wie Ultraschallgeräte, Mammographie- und Mammainterventionseinrichtungen, CT- und MRT-Geräte können von unzähligen Patienten genutzt und in den Spezialabteilungen wie zB Kinderradiologie, Mammadiagnostik und -intervention, Kardiale Radiologie oder Notfallradiologie behandelt und geheilt werden.
Gipskartonplatten sind unter bestimmten Bedingungen und innerhalb gewisser Grenzen biegbar. Die besondere Herausforderung bei runden Bauteilen wie Lichtkuppeln aus Gipskarton ist vielmehr die Unterkonstruktion, die die unter Spannung stehenden Platten halten muss. Extrem genaues und gewissenhaftes Arbeiten ist hier Grundvoraussetzung – selbstverständlich für die bestens geschulten Monteure der Perchtold Trockenbau Gmunden GmbH.
Gleiches gilt für die EI90-Brandschutzdecke und die EI90-Trägerverkleidungen. Auch hier ist sauberstes Arbeiten Voraussetzung, um die geforderten Brandschutzbestimmungen einhalten zu können.
Die radioaktive Zone des Objektes wurde mit schweren Bleiwänden mit einer Stärke von bis zu 2,5 cm ummantelt, um die radioaktiven Strahlen nach außen hin abzublocken.
Während der Bauphase gab es einen Wassereinbruch und in Folge einen starken Wasserschaden.
Trotz dieser unvorhergesehenen Widrigkeiten und den daraus resultierenden aufwendigen Ausbesserungsarbeiten konnte die veranschlagte Bauzeit eingehalten werden.
Ein weiteres Großprojekt der Perchtold Trockenbau Gmunden GmbH konnte sauber und makellos fertiggestellt werden, womit ein Beitrag zur modernsten Versorgung und Genesung vieler Patienten gewährleistet wird.
Baubeginn: Sommer 2018
Fertigstellung: Frühjahr 2019
Bauherr: Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH, Salzburg
Architekt: X Architekten ZT GmbH, Linz
Verbaute Flächen:
  • 1000 m² EI90-Decke
  • 2000 m² Wände und VSS
  • 450 m² glatte GK-Decke
  • 620 m² Metalldecken
  • 350 m² EI90-Trägerverkleidung
  • Herstellung von großen runden Lichtkuppeln
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com