Objektbericht: SALK CDK Haus 2, Salzburg

Die Salzburger Landeskliniken (SALK) bestehen aus Standorten im Zentralraum Salzburg, in Hallein im Tennengau, in St. Veit im Pongau und in Tamsweg im Lungau.
Die Kliniken sichern die Gesundheitsversorgung der Salzburger Bevölkerung und sind auch die größten Arbeitgeber des Bundeslandes.
Exzellente Versorgung der PatientInnen und KundInnen, innovative Spitzenmedizin und Forschungsarbeit, Ressourcenorientiertheit und die Umsetzung des baulichen Entwicklungsplanes der SALK sind nur einige Grundlagen für die personelle und strukturelle Weiterentwicklung.
Perchtold Trockenbau Gmunden GmbH durfte wiederum ein Teil dieser Weiterentwicklung und somit ein Teil des Ganzen sein.
Verantwortungsvoll war bei der Montage der Wände und Decken der Umgang mit der Tatsache, dass die Bausubstanz über Jahrzehnte erweitert und verändert wurde. Es konnten jedoch trotzdem alle Brandabschnitte hergestellt werden.
Eine weitere Herausforderung war das Anbringen der Brandschutzbeflockungen an die Betonrippendecke, die somit der Brandschutzklasse EI90 entspricht.

Die Umsetzung des baulichen Entwicklungsplanes der SALK wurde auch diesmal wieder von den bestens ausgebildeten Monteuren der Perchtold Trockenbau Gmunden GmbH in anstandsloser Qualität ausgeführt.

Baubeginn:  November 2018
Fertigstellung:  Mai 2019
Bauherr:  Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH, Salzburg
Architekt: Hinterwirth Architekten ZT OG, Gmunden

Verbaute Flächen:

  • 145 m² Gipskartondecken
  • 271 m² Metalldecken, davon gelochte Quadratkassetten in den Gängen und glatte Langfeldkassetten in den Nassräumen
  • 518 m² Einfachständerwände
  • 225 m² Vorsatzschalen
  • 70 m² Brandschutzbeflockungen, Produkt Dossolan Thermique 20 – 25 mm, EI90

Quelle Fotos: Sabag GmbH Salzburg

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com